Meine Entsendeorganisation heißt ICJA Freiwilligenaustausch weltweit und hat ihren Hauptsitz in Berlin. Ich gehe über das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderte 

Weltwärts-Programm ins Ausland. 


Zum größten Teil sind es ehemalige Programmteilnehmer und Ehrenamtliche, die für den ICJA arbeiten und sich für ihn engagieren. Der ICJA wurde 1949 von John Eberly ins Leben gerufen und hat seitdem aktv zur Völkerverständigung durch praktische Friedensarbeit beigetragen. Heute arbeitet er mit 34 Partnerorganisationen verschiedener Länder zusammen.

 

Respekt und Solidarität sind Werte, die durch den ICJA gefördert werden. Sie sind Grundsteine, auf die sich das positive Leitbild des ICJA stützt, denn "Krieg und Gewalt herrschen heute in vielen Regionen der Erde. Wirtschaftliche und politische Interessen werden vielfach ohne Rücksicht auf soziale Folgen und unter Zerstörung der Lebensgrundlagen aller durchgesetzt." (http://www.icja.de/content/Wer_wir_sind/Leitbild/)

Ein Freiwilligendienst setzt dem praktische Friedensarbeit entgegen, da "im alltäglichen Zusammenleben und in der gemeinsamen Arbeit die Wahrnehmung globaler Ungleichheit geschärft wird. Persönliche Beziehungen zwischen Menschen aus allen Teilen der Welt entstehen. Gegenseitiges Verständnis wächst und legt den Grundstein für Respekt und Offenheit gegenüber anderen Kulturen und Religionen.

 

Der ICJA ermöglicht es, Grenzen zu überschreiten. Er organisiert für junge und ältere Menschen Freiwilligendienste in aller Welt. Gleichzeitig begleitet und betreut der ICJA Freiwillige aus allen Kontinenten, die in Deutschland in sozialen, politischen oder ökologischen Projekten mitarbeiten. Sie arbeiten mit Behinderten in Berlin oder Taipei, in Kindertagesstätten in Oldenburg oder Accra, mit bolivianischen Straßenkindern oder in einem deutschen Eine-Welt Laden." (http://www.icja.de/content/Wer_wir_sind/Leitbild/) 

 

Bei Fragen, Anregungen und Kritik könnt ihr mich gerne benachrichtigen (siehe Kontaktformular). Die Internetseite des ICJA ist www.icja.de.